Die Stadt Göttingen

schreibt eine mehr als 1000-jährige Geschichte. Durch die Gründung der Georg-August-Universität im Jahr 1734 erlebte Göttingen einen internationalen Aufschwung. Schon bald war die Georgia Augusta die meistbesuchte Hochschule Europas. Zum Begriff wurden die „Göttinger Sieben“ im Jahr 1837, als sieben Professoren der Georgia Augusta gegen den Bruch des hannoverschen Staatsgrundgesetzes durch König Ernst August protestierten. Daraufhin wurden sie ihrer Ämter enthoben und teilweise des Landes verwiesen.

Die Universitätsstadt Göttingen ehrt eine lange Liste namhafter Persönlichkeiten, darunter mehr als 40 Nobelpreisträger und herausragende Frauenpersönlichkeiten u. a. Lou Andreas Salome, Edith Stein und Dorothea Schlözer, die in Göttingen studiert, gelehrt oder gearbeitet haben.

Das Gänseliesel in Göttingen Der Altstadtkern mit seiner mittelalterlichen Wallanlage ist in beiden Kriegen unzerstört geblieben. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Gänseliesel auf dem Marktbrunnen vor dem Alten Rathaus.

Als armes Mädchen, das seine Gänse hütet, ist die Jugendstilfigur vor allem für frischgebackene Doktorinnen und Doktoren eine wichtige Person. Sie erhält von ihnen, so ist es Brauch, einen Kuss auf die bronzene Wange und so wurde sie das „meistgeküsste Mädchen der Welt“.

Weitere Informationen siehe www.goettingen-tourismus.de

 

Sehenswürdigkeiten in Gleichen

  • Wendebachstausee (kostenlos mit Überwachung durch den DLRG)
  • Historische Spinnerei Gartetal www.historische-spinnerei.de
  • Das Gartetal
  • Bergruinen Gleichen
  • Gebrüder-Grimm-Waldbühne (Märchenaufführungen für Kinder)
  • Hurkutstein mit Klausnerhöhle
  • Ischenröder Schweiz www.ferienganznah.de
  • Kapelle Wittmarshof bei Benniehausen www.rittmarshausen.de

 

Mögliche Tagesausflüge

 

Diemarden
Diemarden 2
Diemarden
Harz
Rathaus
Leinekanal